dna

Es könnte eine dürre Meldung aus einer Gratiszeitung sein: „Teenager quälen aus Spass einen gleichaltrigen Jungen, der zur Gruppe gehören wollte - nun ist er tot.“ Um die Beteiligung am Unfall zu vertuschen, wird ein perfider Plan entworfen. Die Jugendlichen haben genug CSI-Folgen gesehen, um sich bestens damit auszukennen, wie man Spuren verwischt und falsche Fährten legt. Dass sich allerdings ihr Gewissen in der Abgebrühtheit meldet, war definitiv nicht vorgesehen. So steht jeder einzelne vor der Frage: Wie weit bist Du bereit zu gehen, wenn Du bereits zu weit gegangen bist?

 

Text: Dennis Kelly
Regie: Christof Oser

Regieassistenz: Vera Probst
Inspizienz: Vera Probst
Video: Kaspar Rechsteiner
Produktionsleitung: Andreas Schmidhauser