wir, räuber

Gesucht: Hitzköpfe, kühle Analytiker, charismatische Führer, treue Freunde, bis über beide Ohren Verliebte und vor Eifersucht Verrückte. Zehn Jugendliche versuchen Friedrich Schillers Klassiker möglichst schonungslos zu begegnen. Es ist doch alles nur ein Spiel! Bis es ernst wird. Hier geht jeder an seine Grenzen, und darüber hinaus. Für Fragen bleibt vorerst keine Zeit. Bis sie plötzlich unausweichlich vor uns stehen. Da ist Flucht zwecklos.

 

Text: Friedrich Schiller
Regie: Christof Oser
Regieassistenz: Regula Schelling
Inspizienz: Vera Probst
Licht: Mathias Bichsel
Produktionsleitung: Andreas Schmidhauser